Steam Fehlercode 80 – So gehst du vor, wenn sich deine Games nicht starten lassen

von Leon
Steam Fehlercode 80

Steam ist einer der größten Gaming-Clients, die du für den PC finden kannst. Über den Store kannst du eine Vielzahl an unterschiedlichen Spielen kaufen, um sie dann zu einer beliebigen Zeit zu installieren und zu zocken. Dabei kann es aber auch mal passieren, dass du einen Steam Fehlercode 80 bekommst und sich das ausgewählte Spiel nicht starten lässt. Wir verraten dir, was du in diesen Fällen tun kannst.

Warum kommt es zum Steam Fehlercode 80?

Leider lässt sich diese Frage nicht pauschal und einfach beantworten. Es ist allerdings so, dass Steam eine Reihe von unterschiedlichen Daten managen muss, wenn du ein Spiel installieren willst. Die Daten müssen auf deinen Computer heruntergeladen und installiert werden. Dabei kann es beispielsweise aufgrund von Netzwerkproblemen, Hardwarefehlern oder Serverproblemen bei Steam dazu kommen, dass Spieldateien nicht korrekt heruntergeladen werden oder dass der Client sie nicht lesen kann. Manchmal hängt die Software aber auch einfach beim Auslesen der Dateien und kann ein Game deshalb nicht starten. In solchen Fällen erhältst du als Spieler lediglich den Steam Fehlercode 80 und das Spiel lässt sich nicht starten. Ein direkter Neustart des Spiels bringt dann nichts.



Auch interessant für dich: Der Steam Guide: So nutzt du alle Funktionen von Steam richtig


Steam Fehlercode 80 beheben – Die einfacheren Schritte

Der erste und auch gleichzeitig der schnellste Schritt besteht darin, Steam einmal komplett zu schließen und nach ein paar Sekunden den Client neu zu starten. Durch den Neustart überprüft Steam sich selbst. Das ist unter anderem notwendig, um festzustellen, ob eine neue Version heruntergeladen werden muss. In einer Vielzahl der Fälle hilft ein Neustart dabei, den Fehler zu beheben.

Sollte das gewünschte Spiel trotzdem nicht starten, probierst du als nächstes einen Neustart des PCs. Ein kompletter Neustart beendet alle laufenden Steam-Prozesse und fährt sie erst wieder hoch, wenn Windows wieder gestartet wurde. Sollte der Fehler durch einen Prozess verursacht worden sein, der sich einfach aufgehängt hat, löst so ein kompletter Neustart den Knoten und der Spielclient sollte wieder wie gewohnt arbeiten.



Auch interessant für dich: Steam Verbindungsfehler – So behebst du die Fehlermeldung


Fehlersuche

Solltest du auch nach dem Neustart des Computers immer noch den Steam Fehlercode 80 erhalten, ist es notwendig, dass du etwas tiefer in die Materie eindringst. Öffne deinen Explorer und finde deinen Steam-Ordner. Wenn du an den Voreinstellungen nichts verändert hast, solltest du ihn unter “C:\Program Files(x86)\Steam” finden. Suche in dem Ordner eine Datei namens “clientregistry.blob” und lösche sie. In manchen Fällen ist es notwendig, dass du auch den Papierkorb von Windows ausleerst, damit dein PC nicht mehr auf die Datei zugreifen kann. Starte anschließend Steam neu.

Der Client stellt bei einem Neustart fest, dass eine Registry-Datei nicht ausgelesen kann. Also installiert Steam die entsprechende Datei neu und sollte es dir jetzt ermöglichen, deine Spiele wieder ganz normal zu zocken.



Auch interessant für dich: Der QWERTY-Effekt: Warum die rechte Tastaturhälfte positiver ist


Die Holzhammer-Methode

Wenn die vorherigen Schritte immer noch nicht den gewünschten Erfolg gebracht haben, gibt es eine letzte Methode, mit der du den Steam Fehlercode 80 tilgen kannst. Bevor du diesen Weg aber gehen willst, solltest du dich aber vergewissern, dass deine Save-Games in Sicherheit sind. Bei neueren Spielen hat Steam zwar die Funktion zum Cloud-Speichern voreingestellt, aber es ist besser, wenn du dir von allen benötigten Spielständen noch einmal Backup-Kopien in einem anderen Ordner oder sogar auf einem anderen Laufwerk erstellst.

Hast du deine Daten soweit gesichert, musst du Steam einmal komplett von deinem PC deinstallieren. Was einfach klingt, hat aber auch zur Folge, dass alle Spiele gelöscht werden, die du über Steam installiert hast. Du verabschiedest dich also von deiner gesamten Spiele-Bibliothek!

Wenn du Steam einmal komplett deinstalliert und den Computer einmal neu gestartet hast, installierst du den Spielclient neu und richtest dir wieder deine Spiele ein. Weil sowohl die Client-Daten als auch die Spieldaten “frisch” installiert werden, dürfte es keine Fehlermeldungen mehr geben. Wenn du deine Backup-Spielstände dann wieder in den Steam-Ordner kopierst, kannst du genau da weitermachen, wo du aufgehört hast.

Folgende Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

 

Bilder: Prostock-studio / stock.adobe.com

Dir gefällt vielleicht auch

Social Media